Kommentare 0

Leinen los und Caro Cane – Wiederveröffentlichungen auf der Spielwarenmesse 2017 vorgestellt

Leinen los! Jetzt wieder bei Zoch

Von der Jury „Spiel des Jahres“ erhielt „Leinen los“, 1996 bei Haba erschienen, den Sonderpreis „Kinderspiel 1997“. „Ein ungetrübtes Vergnügen für kleine, aber auch jung gebliebene große Spielkapitäne“, urteilte die Jury seinerzeit. Und das gilt für diesen wundervollen Klassiker von Alex Randolph noch heute.

Denn dieses Jahr, 20 Jahre später, ist es bei Zoch wieder aufgelegt worden.  Wunderschön illustriert von Matthias Holländer und  atmosphärisch stark mit schönem Spielmaterial aus Holz.

Königin Lönne von Övelgönne lädt zum Bootrennen. Die Bedingungen scheinen perfekt zu sein – doch die Wellen sind hoch und die Haie hungrig. Für Kinder ab sechs Jahren kommt das preisgekrönte Spiel des Erfolgsautors Alex Randolph in frischem Outfit zurück in den Handel.

http://youtu.be/cYX8lLubENc

 

Caro Cane – jetzt wieder bei Piatnik

Ein wundervoll illustriertes Reaktions-Kartenspiel von Alex Randolph.

Es war einmal… die Biene Maja. „Biene Maja und…“ hieß die erste Version dieses Kartenspiels, das 1979 bei ASS erschien. Es folgten Ausgaben bei Dal Negro als „Caro Cane“ (1985), bei Piatnik als „Hund und…“ (1987), bei MB als „Doggone it“ (1988).

 

 

 

Der österreichische Verlag Piatnik hat jetzt – 30 Jahre nach seinem „Hund und…“ Randolphs Kartenspiel wieder veröffentlicht. Mit den Originalillustrationen der italienischen Ausgabe und mit dem liebevollen italienischen, aber international verständlichen, Titel „Caro Cane“. Illustrator der Karten ist der italienische Künstler Ettore Maiotti.

ettoremaiotti.wordpress.com

Das Spiel besteht aus 36 Karten. Auf jeder Karte sind immer drei Hauptmotive abgebildet, von denen eines immer ein Hund ist.

Zwei Regeln machen das Spiel für Kinder abwechslungsreich:

Man spielt entweder Abwerfen der Karten, wobei man ein gemeinsames Motiv mit der zuvor abgelegten Karte bedienen muss.

Oder ein Spieler deckt nacheinander die Karten auf und die anderen beobachten, ob sie ein gleiches Motiv mit der vorherigen Karte entdecken.

Schreibe eine Antwort